FOREVER BETTER

There's only one forever
let's make it better


Forever Better Our Philosophy

unsere philosophie

Als Sportmarke wissen wir, was es bedeutet, alles zu geben, um besser zu werden – das schließt auch das Thema Nachhaltigkeit mit ein: Uns geht es sowohl darum, unsere Stärken auszuspielen und unsere Schwachpunkte anzuerkennen, als auch darum, unsere Ziele gemeinsam als Team zu erreichen. Wir spielen unsere Stärken aus, erkennen unsere Schwachpunkte an und erreichen unsere Ziele gemeinsam als Team.


Wir bei PUMA wollen unseren ökologischen Fußabdruck verringern und unsere Leistung in zehn wesentlichen Nachhaltigkeitsbereichen verbessern. Dadurch optimieren wir die Produktqualität und unterstützen den Schutz unserer Umwelt und unserer Gesellschaft als Ganzes. Mit jedem erreichten Ziel setzen wir die Messlatte für unsere Erfolge ein wenig höher. 

mehr zu unserer philosophie

Forever Better - Better Targets Lewis Hamilton

Better TARGETs

Wir haben zehn Hauptkategorien identifiziert, in denen wir unsere Performance noch stärken können und uns ambitionierte Ziele bis 2025 dafür gesetzt.

PUMA Girl Forever Better

HANDELN, WO ES AM NÖTIGSTEN IST

Wir bei PUMA sind entschlossen, Dinge anders zu machen und die Richtung mit Mode und Sportswear vorzugeben. In Zusammenarbeit mit unseren Stakeholdern haben wir uns dafür zehn Bereiche mit sozialem und umweltbezogenem Hintergrund vorgenommen, in denen unser Fußabdruck am größten ist: Klimaschutz, Plastik und Meere, Chemikalien, Menschenrechte, Produkte, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Luft und Wasser, Kreislaufwirtschaft, Faire Löhne und Biodiversität.




PUMA Forever Better

NACHHALTIGKEIT HAT PRIORITÄT IN ALL UNSEREM HANDELN

Für jeden dieser Bereiche haben wir uns feste Ziele gesteckt, die wir bis 2025 erreichen wollen. Wir haben sie in unserer Nachhaltigkeitsstrategie 10for25 zusammengefasst. Sie helfen uns, unser Handeln in allen Unternehmensbereichen anzupassen und somit sicherstellen zu können, dass Nachhaltigkeit bei allen unseren Entscheidungen eine Rolle spielt. Unser gesamtes globales Leadership-Team geht mit gutem Beispiel voran: Wir haben diese Ziele in ihre Bonusvereinbarungen aufgenommen.


Wir sind stolz darauf, dass unsere Nachhaltigkeitsstrategie 10for25 im Einklang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen steht.




MEHR ZU UNSEREN ZIELEN

Sustainably Sourced

90 % unserer Textilien und Accessoires enthalten über 50 % nachhaltigere Materialien.


PUMA Forever Better 50 percent
PUMA Forever Better 90 percent

sustainable components

90 % von PUMAs Schuhen enthalten mindestens eine nachhaltigere Komponente.


recycled polyester

Steigerung des Einsatzes von recyceltem Polyester für unsere Textilien und Accessoires auf 75 %.


PUMA Forever Better 75 percent
PUMA Forever Better 100 percent

sustainably sourced cotton

100 % der Baumwolle, die 2020 für unsere Produkte verwendet wurde, stammten aus nachhaltigen Quellen. Damit haben wir unser Fünf-Jahres-Ziel vorzeitig erfüllt.


2025 Targets

unsere ziele für 2025

Über 50 % unseres ökologischen Fußabdrucks entstehen in der Materialproduktion.


Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie 10for25 wollen wir den Anteil nachhaltiger Rohmaterialien für unsere Produkte erhöhen. So haben wir uns beispielweise zum Ziel gesetzt, 100 % Baumwolle, Polyester, Leder, Daunenfedern und Kartonagen aus nachhaltigeren Quellen zu beziehen.


 

cara delevingne
play

exhale by cara delevingne

Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle in PUMAs Exhale Collection: Wir verwenden umweltfreundliche Materialien, zum Beispiel mindestens 70 % recycelten Polyester, und kompensieren unvermeidbare CO2-Emissionen.


Die Kollektion ist für all diejenigen gedacht, denen die spirituelle, geistige und umweltbezogene Achtsamkeit am Herzen liegt, die jedoch nicht auf Performance-Vorteile verzichten möchten. Sie umfasst eine High-Waist-Leggings, einen Studio-BH, eine Trainingsüberziehjacke aus Strickmaterial, ein Crop Top, ein vom Boyfriend-Style inspiriertes T-Shirt, Turnanzug und eine Trainingshose – alle in neutralen Farben gehalten.


No Time for Waste: PUMA Re:Suede

Das RE:SUEDE Experiment ist ein kreislaufwirtschaftliches Pilotprojekt und ein Statement für die Zukunft des PUMA SUEDEs mit der Ambition, neue Nachhaltigkeitsstandards zu setzen. Der RE:SUEDE wurde mit dem Ziel entwickelt, die Herausforderungen im Abfallmanagement der Schuhindustrie zu adressieren. Das Experiment erlaubt PUMA, mehr Verantwortung für das Produkt am Ende seiner Nutzungsdauer zu übernehmen. Das Pilotprojekt startet im Januar 2022 und 500 ausgewählte Teilnehmer in Deutschland haben die Chance, an diesem Experiment der Kreislaufwirtschaft teilzunehmen.


 

Mehr zu Re:Suede
FirstMile Forever Better
play

FIRST MILE: vom plastik zum  Produkt

Zwar geht es bei PUMA x FIRST MILE in erster Linie darumGarn für unsere Produkteaus Plastikflaschen herzustellen. Ein großes Anliegen ist jedoch auch die Selbstbestimmung von Gemeinden, die das gemeinsame Ziel zusammenschweißt, ihre Lebensumstände zu verbessernDie Jacken der Kollektion FIRST MILE bestehen jeweils aus 12 bis 15 recycelten Wasserflaschen; für die Textilien werden durchschnittlich 95 und für die Schuhe 50 recyceltes Plastik verwendet. Ein weiterer Vorteil: Der Rohstoff wird von einkommensschwachen Gemeinden gesammelt, die dadurch Arbeitsplätze vor Ort schaffen (und Abwanderung entgegenwirken)PUMA x FIRST MILE ist seit Frühjahr 2020 erhältlich.


erfahre mehr über FIRST MILE

re.gen: abfall neu überdacht

RE.GEN, unsere dynamische Kollektion von Schuhen, Textilien und Accessoires aus recycelten Materialien und aus Abfall, der bei PUMA oder anderswo in der Branche entsteht, kam 2021 in die Geschäfte. Die Kleidungsstücke werden aus recyceltem Polyester bzw. aus mindestens 20 % recycelter Baumwolle hergestellt und das Schuhobermaterial besteht zu über 20 % aus recyceltem Material. Für die Kollektion, die einen Schritt weiter in Richtung Kreislaufwirtschaft geht, kommen gleich drei Arten von Recyclingmaterial zum Einsatz: Schnittreste aus Leder und Baumwolle aus der Textilindustrie sowie Polyester aus recyceltem Plastik. RE.GEN soll für den Wert von Abfall sensibilisieren und zum Umdenken anregen.


entdecke re.gen
PUMA Products for Kids

time 4 change: nachhaltige textilien für kinder

Die Produkte in PUMAs neuer Kinderkollektion TIME 4 CHANGE sind bequem genug, um darin die Welt zu retten und den Spielplatz unsicher zu machenSchuhe und Textilien bestehen aus Bio-Baumwollein einer zarten, neutralen Farbpalettemit trendigen Schnitten. Die nachhaltigere Kollektion für Jungen und Mädchen steht bereit für die nächste Generation von Umweltschützern. Sie ist seit Frühjahr 2020 erhältlich.


PUMA Renewable Electricity

climate

Wir sind entschlossen, dem Klimawandel entgegenzuwirken und unseren Beitrag zu einer emissionsarmen Wirtschaft zu leisten. Das bedeutet, CO2-Emissionen nach Maßgabe des Übereinkommens von Paris zu begrenzen – und zwar entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette, von den eigenen Büros und Fahrzeugen über unsere Produktionsstandorte bis hin zu den Fabriken unserer Lieferanten. Da der Klimawandel nicht von einem Unternehmen alleine bekämpft werden kann, haben wir uns zudem branchenweiten Organisation wie der Fashion Industry Charter for Climate Action angeschlossen, um CO2-Emissionen in unserer Branche zu reduzieren.


100%

unserer Büros nutzen Strom aus erneuerbaren Quellen.




89%

Reduzierung der Ebene-1- und -2-Emissionen seit 2019.

PUMA Plastic Bag Reduction

plastik & meere

Die Plastikvermüllung unseres Planeten und unserer Meere – und damit deren Vergiftung –ist allgegenwärtig. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in unseren Stores Kleiderbügel und Halterungen aus recyceltem Plastik und keine Einwegtüten aus Plastik mehr zu verwenden. Auch prüfen wir den Einsatz biologisch abbaubarer Polymere für unsere Produkte und unterstützen die kritische wissenschaftliche Forschung zur Vermeidung der Abgabe von Mikrofasern in die Umwelt.



100%


Wir werden unser Ziel erreichen, bis spätestens 2023 keine Plastiktüten mehr in unseren Stores zu nutzen.


PUMA Sourced Cotton

biodiversität

Wir setzen stark auf Baumwollanbau, Viehhaltung und Papierproduktion für unsere Produkte. Daher tragen wir die Verantwortung, deren Auswirkungen auf die Biodiversität zu einzuschränken. Mit unseren ehrgeizigen Zielen wollen wir sicherstellen, dass Baumwolle, Leder und Kartonagen, die wir einkaufen, aus zertifizierten nachhaltigen Quellen stammen.


30.000

Tonnen Baumwolle verbrauchen wir pro Jahr.


100%

der Baumwolle für PUMA-Produkte stammen aus nachhaltigen Quellen.

PUMA Circularity

kreislaufwirtschaft

Unsere Ziele im Bereich Kreislaufwirtschaft erreichen wir durch Abfallreduzierung und durch die Wiederverwertung gebrauchter Materialien und Produkte. Dazu zählt der vermehrte Einsatz von recyceltem Polyester und recycelter Baumwolle genauso wie von recycelten Materialalternativen zu Leder, Gummi und Polyurethan.


50%

unseres Abfalls, der auf Deponien landet, werden bis 2025 reduziert.

 


100%

unserer wesentlichen Märkte sollen bis 2025 Produkt-Rücknahmeprogramme anbieten.


PUMA Forever Better 96 Percent

wasser und luft

Wasser und Luft sind die wertvollsten Ressourcen unseres Planeten. Durch regelmäßige Tests und Prüfungen bei unseren Lieferanten stellen wir sicher, dass sie Wasser- und Luftverschmutzung auf ein Mindestmaß reduzieren und schonend mit Frischwasser umgehen.


96% 

unserer Kernlieferanten mit nasschemischen Verfahren werden auf ihre Abwasserqualität geprüft.


 

> 90%

unserer Kernlieferanten erfüllen die Vorgaben der ZDHC-Abwasserrichtlinie (foundational level).

PUMA Forever Better 7465

chemikalien

Unsere Maßnahmen zielen darauf ab, bei der Herstellung unserer Produkte den Einsatz von Chemikalien, die potentiell gefährlich sind und strengen Beschränkungen unterliegen, und von organischen Lösungsmitteln zu vermeiden.


7,465


Tests auf Chemikalien, die strengen Beschränkungen unterliegen, haben wir 2020 durchgeführt (2018 waren es noch 5.318).


10GR/PAIR

ist unser Zielwert für organische Lösungsmittel bis 2025.


 
FOREVER BETTER PUMA BVBV JERSEY

bessere fabriken

Die Lieferanten, die unsere Produkte herstellen, sind wichtige Partner im Kampf gegen den Klimawandel. In zahlreichen Ländern haben wir Energieeffizienz-Programme ins Leben gerufen und einige unserer Lieferanten erzeugen grüne Energie mit eigenen Solaranlagen. Auch Gerbereien und andere Betriebe mit wärmeintensiven Produktionsverfahren haben wir bei der Installation dieser Anlagen unterstützt.[No text in field]
FOREVER BETTER PUMA BVBV JERSEY

bessere fabriken

Die Lieferanten, die unsere Produkte herstellen, sind wichtige Partner im Kampf gegen den Klimawandel. In zahlreichen Ländern haben wir Energieeffizienz-Programme ins Leben gerufen und einige unserer Lieferanten erzeugen grüne Energie mit eigenen Solaranlagen. Auch Gerbereien und andere Betriebe mit wärmeintensiven Produktionsverfahren haben wir bei der Installation dieser Anlagen unterstützt.[No text in field]
FOREVER BETTER PUMA BVBV JERSEY

bessere fabriken

Die Lieferanten, die unsere Produkte herstellen, sind wichtige Partner im Kampf gegen den Klimawandel. In zahlreichen Ländern haben wir Energieeffizienz-Programme ins Leben gerufen und einige unserer Lieferanten erzeugen grüne Energie mit eigenen Solaranlagen. Auch Gerbereien und andere Betriebe mit wärmeintensiven Produktionsverfahren haben wir bei der Installation dieser Anlagen unterstützt.[No text in field]
puma standing up for justice

ungerechtigkeit die stirn bieten

Der Sport war schon immer ein Podium für soziale Bewegungen und wir bei PUMA schrecken nicht vor Partnerschaften mit Menschen zurück, die andere für soziale Ungerechtigkeit sensibilisieren wollen. Zum 50. Jahrestag der Silent Gesture von Tommie Smith haben wir #REFORM eingeführt – im Kampf gegen ein defektes Strafrechtssystem sowie für die Rechte von Mitgliedern der LGBTQ+-Community und die Geschlechtergleichheit.
puma standing up for justice

ungerechtigkeit die stirn bieten

Der Sport war schon immer ein Podium für soziale Bewegungen und wir bei PUMA schrecken nicht vor Partnerschaften mit Menschen zurück, die andere für soziale Ungerechtigkeit sensibilisieren wollen. Zum 50. Jahrestag der Silent Gesture von Tommie Smith haben wir #REFORM eingeführt – im Kampf gegen ein defektes Strafrechtssystem sowie für die Rechte von Mitgliedern der LGBTQ+-Community und die Geschlechtergleichheit.

read more here

PUMA Forever better report

nachhaltigkeitsbericht 


In unserem aktuellen Bericht erläutern wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie und -ziele sowie den erzielten Fortschritt im Detail.

lies unseren nachhaltigkeitsbericht
puma sustanable collection

nachhaltige kollektion

Entdecke unsere neusten Kollektionen aus nachhaltigen Produkten.

entdecke die kollektionen
puma sustainable pledge

Strukturen, business & lieferketten

Unsere Regeln sind unmissverständlich: Jede Art der modernen Sklaverei gilt für PUMA als Null-Toleranz-Thema und die Achtung der Menschenrechte ist in unseren Nachhaltigkeitszielen fest verankert.

LADE UNSEREN REPORT HERUNTER

CODES AND HANDBOOKS

Als schnellste Sportmarke der Welt haben wir die Verpflichtung, zu gewährleisten, dass unsere Produkte unter fairen Arbeitsbedingungen und unter Wahrung der Menschenrechte produziert werden.

erfahre mehr hier