PUMA Reform

PUMA Tommie Smith

TOMMIE SMITH

TEAM #REFORM KAPITÄN

Seite an Seite mit denen, die echte #Reform wollen

Der Sport war schon immer eine Bühne für soziale Bewegungen und PUMA hat sich nie davor gescheut diejenigen zu unterstützen, die echte #REFORM wollten.

Inspiriert durch die „Stille Geste“ von Tommie Smith, die die Welt bei den Olympischen Spielen 1968 wachrüttelte, hat PUMA #REFORM ins Leben gerufen. Diese Plattform wird eine neue Art von Team zusammenführen, ein Team, das in einer anderen Liga spielt.

 Unser Ziel ist schnellere #REFORM, inspiriert vom Mut derer, die alles riskiert haben, um für ihre Überzeugungen einzutreten.

PUMA ist der Überzeugung, dass es eines Teams bedarf, um schnellere Fortschritte zu machen. Deswegen hat PUMA das Team #REFORM gegründet. Ein Team, das glaubt, dass die allgemeine Gleichheit der Menschen schneller erreicht werden muss.

Für das Team #REFORM hat PUMA verschiedene Team Captains nominiert, die je eine Initiative unterstützen, die ihnen besonders am Herzen liegt. Im kommenden Jahr wird #REFORM die Debatte online und offline vorantreiben.

 

 

Unsere Team #Reform Captains

PUMA Reform Tommie Smith

Tommie Smith

Universelle Gleichheit

Olympiasieger Tommie Smith riskierte alles, als er seinen großen Augenblick im Rampenlicht der Olympischen Spiele nutzte, um seine Faust zu heben, als Zeichen gegen Diskriminierung und Menschenrechtsverletzungen. Er wurde vom U.S. Team suspendiert, erhielt sogar Morddrohungen und die Beziehungen zu Familie und Freunden wurden schwer strapaziert. Auch 50 Jahre später bereut Tommie Smith nichts, weil er weiß, dass er das Richtige tat. Seine stille Geste ist in die Geschichtsbücher eingegangen und hat Generationen von Athleten nach ihm geprägt. Für #REFORM steht Tommie an der Spitze des Teams für Menschenrechte und universelle Gleichheit.

PUMA Meek Mill

Meek Mill

Justizreform

Meek Mill ist einer der erfolgreichsten Rapper seiner Generation, aber er wurde auch zum Symbol eines Bewährungssystems, welches nicht auf Befreiung, sondern auf längere Haftstrafen ausgelegt ist. Mehr als 10 Jahre nach seiner Verhaftung 2007 kämpft Mill immer noch gegen die Windmühlen der Justiz. Mill erhielt Unterstützung von Künstlern wie Jay-Z und die #FREEMEEKMILL Bewegung wurde ins Leben gerufen. Meek Mill führt seinen Kampf für die Justizreform weiter, als Team Captain der #REFORM Kampagne.

PUMA Reform Skylar

Skylar Diggins-Smith

Gleichberechtigung

Als mehrfacher WNBA All-Star gilt Dallas Wings points guard Skylar Diggins-Smith als Aushängeschild des Frauenbasketballs. Skylar hatte keine Scheu Namen zu nennen, als sie in einer Kolumne die großen Gehaltsunterschiede zwischen weiblichen Spielern und den männlichen Kollegen in der NBA anprangerte. Ihr Artikel legte eine wunde Stelle offen, da Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen auch in anderen Sportarten gang und gäbe sind. Bei #REFORM setzt Skylar Diggins-Smith sich für Gleichberechtigung ein.

PWR THRU PEACE

Die Kollektion kommt am 16. Oktober auf den Markt

Die nächsten Schritte

Als Anerkennung seines Mutes hat PUMA den ersten #REFORM AWARD während der Tommie Smith Youth Initiative Gala in Atlanta an Tommie Smith verliehen. Diese Auszeichnung ist mit einer Spende für die Tommie Smith Youth Initiative verbunden. 

Am 16. Oktober, am 50. Jahrestag der stillen Geste bei den Olympischen Spielen 1968, rufen die #REFORM Team Captains PUMA Markenbotschafter und andere Gleichgesinnte dazu auf, Team#REFORM beizutreten und Tommie Smiths Leistungen mit dem #THIRDSALUTE zu ehren. Der #THIRDSALUTE ist eine Bewegung auf sozialen Netzwerken, bei der dazu aufgerufen wird, ein Foto oder ein Video von sich mit erhobener Faust zu teilen und gemeinnützigen Organisationen Spenden zukommen zu lassen, die sich für universelle Gleichheit einsetzen, wie die American Civil Liberties Union (ACLU).

PUMA wird bis 31. Dezember 2018 jede durch #THIRDSALUTE aufgebrachte Geldspende bis zu einem Gesamtbetrag von 100.000 USD verdoppeln.

Am 16. Oktober wird PUMA auch die „Power Through Peace“-Kollektion mit Grafiken von Lance Wyman, dem Designer des Logos der Olympischen Spiele 1968, auf den Markt bringen, die an die stille Geste Tommie Smiths erinnert. Alle Gewinne aus dem Verkauf dieser Kollektion werden gemeinnützigen Organisationen zukommen, die sich für universelle Gleichheit einsetzen.