Start RE SUEDE

Herzogenaurach, Deutschland, 21. April 2022

Tragen, zurückschicken, biologisch abbauen: PUMA RE:SUEDE Experiment startet mit Versand von 500 Paaren

Das Sportunternehmen PUMA hat damit begonnen, den speziell angefertigten RE:SUEDE Sneaker an 500 Teilnehmer*innen in Deutschland zu verschicken. Zuvor verzeichnete PUMA starkes Interesse für dieses Experiment zur biologischen Abbaubarkeit.

Mit dem RE:SUEDE Experiment testet PUMA, ob eine biologisch abbaubare Version des kultigen SUEDE Sneakers hergestellt werden kann. Der Sneaker soll von den Tester*innen ein halbes Jahr getragen werden und wird danach an PUMA zurückgeschickt. Der niederländische Kompostierungsexperte Ortessa wird dann für PUMA prüfen, ob die getragenen RE:SUEDES unter kontrollierten industriellen Bedingungen biologisch abgebaut werden können.

„Wir haben uns sehr über die vielen Anfragen für das RE:SUEDE Experiment gefreut. Es gab um ein Vielfaches mehr Anfragen als verfügbare Sneaker. Das zeigt das große Interesse an Nachhaltigkeitsthemen“, sagt Heiko Desens, Global Creative Director bei PUMA. „Als Teil des Experiments, werden wir auch Feedback der Teilnehmer*innen zum Tragekomfort und zur Langlebigkeit der Sneaker einholen, die uns beim Design zukünftiger Produkte helfen werden, wenn das Experiment erfolgreich ist“.

Die Markenbotschafter*innen des Unternehmens, wie etwa Model, Schauspielerin und Aktivistin Cara Delevingne, werden den RE:SUEDE ebenfalls als Teil dieses Projekts testen.

Der RE:SUEDE wurde mit Zeology gefärbtem Wildleder, biologisch abbaubaren TPE und Hanffasern hergestellt. Diese Materialien wurden ausgewählt, da sie im Vergleich zu anderen biologisch abbaubaren Materialien auch einen hohen Tragekomfort bieten.

Das RE:SUEDE Pilotprojekt ist ein Teil von PUMAs Circular Lab, einer Innovationsplattform, bei der PUMAs Nachhaltigkeits- und Designexpert*innen gemeinsam an kreislaufwirtschaftlichen Projekten arbeiten. Teil des Circular Lab ist auch das RE:JERSEY Projekt, mit dem PUMA ein innovatives Garment-to-Garment Recyclingverfahren testet.

Robert-Jan Bartunek
Teamhead Corporate Communications

PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN