Kapstadt, Südafrika, 27. Februar 2020

PUMA nimmt südafrikanischen Leichtathletikverband unter Vertrag

Das globale Sportunternehmen PUMA hat eine langjährige Partnerschaft mit dem südafrikanischen Leichtathletikverband (ASA) unterzeichnet. Das bedeutet, dass alle südafrikanischen Mannschafts-Athleten zum ersten Mal bei den kommenden, länderübergreifenden Afrikanischen Meisterschaften 2020 im April mit PUMA ausgerüstet sein werden.

Als offizieller Sponsor der ASA erhält PUMA Markenrechte, Lizenzrechte und die Möglichkeit, besondere Markenerlebnisse zu schaffen. Zusätzlich kann PUMA Pop-up Stores bei den ASA Junior- und Senior-Meisterschaften eröffnen. Alle Athleten werden auf allen IAAF- Veranstaltungen mit PUMA ausgestattet sein, der Vertrag beinhaltet allerdings nicht das Olympia-Team.

PUMA selbst hat eine lange und erfolgreiche Geschichte in der Leichtathletik, gerade durch das Sponsoring des jamaikanischen Leichtathletikverbandes seit 2002. Die Marke stattet zudem viele weitere Nationale Verbände aus, wie zum Beispiel Kuba, die Bahamas, Trinidad und Tobago, Grenada, die Dominikanische Republik, Norwegen, die Schweiz und Portugal. PUMAs Leichtathleten umfassen Usain Bolt, den Weltmeister im Weitsprung Tajay Gayle, den Weltmeister über 400m Hürden Karsten Warholm, Armand "Mondo" Duplantis, den Star im Stabhochsprung und den dreifachen olympischen Medaillengewinner Andre De Grasse sowie den Dreispringer Will Claye. Dazu kommen ab sofort südafrikanische Stars wie Luke Davids, Thando Roto, Hericho Bruintjies, Rikenette Steenkamp, Wenda Nel und Gena Lofstrand.

2016 hat PUMA zudem die School of Speed ins Leben gerufen. Geführt von dem schnellsten Mann der Welt, Usain Bolt, hat diese Schule zum Ziel außergewöhnliche, junge südafrikanische Leichtathleten frühzeitig zu erkennen und zu fördern.

“Leichtathletik war schon immer ein Teil von PUMAs Geschichte und wir sind stolz darauf, mit dem Südafrikanischen Leichtathletikverband zusammenarbeiten zu dürfen. Das gibt uns die Möglichkeit, eine der weltweit führenden Mannschaften auszurüsten und die Athleten im Hinblick auf ihre zukünftigen Erfolge unterstützen zu können,” sagt Pascal Rolling, Head of Sports Marketing Running bei PUMA.

ASA Präsident Aleck Skhosana kommentiert: “Die ASA freut sich sehr darüber, mit einer der berühmtesten Marken der Welt gemeinsame Wege zu gehen. Wir sind vor allem davon begeistert, dass unser neuer Partner PUMA mit den sportlichen Disziplinen und den Athleten, die sie in Südafrika sponsern, bereits so gut vertraut ist. Wir freuen uns auf eine herzliche, langfristige Zusammenarbeit”.

 

 

Brett Bellinger
Marketing Director, PUMA South Africa

Pressemitteilung und Bilder herunterladen