PUMAs Brücke am Unternehmenssitz

Herzogenaurach, Deutschland - 13. März 2019

PUMAs nachhaltige Baumwolle spart im Jahr 2018 Wasser für 15,5 Millionen Badewannen


Das Sportunternehmen PUMA hat 2018 den Anteil an nachhaltiger Baumwolle in seinen Produkten auf 50% erhöht. Dadurch wurde der Wasserverbrauch stark reduziert und ein für 2020 gestecktes Ziel zwei Jahre früher erreicht als geplant.

Copyright-PUMA

Durch die Verwendung von nachhaltiger Baumwolle, wie beispielsweise der Better Cotton Initiative (BCI), hat PUMA seinen Wasserverbrauch um 3,1 Millionen m³ verringert - eine Menge mit der 15,5 Millionen Badewannen gefüllt werden könnten.

„2018 hat PUMA zirka 10.000 Tonnen nachhaltige Baumwolle eingekauft. Dieser Produktionsprozess benötigt deutlich weniger Wasser und die eingesparte Wassermenge würde 15,5 Millionen Badewannen oder den Serpentine Lake im Londoner Hyde Park 8-mal füllen,“ sagt Stefan Seidel, Head of Corporate Sustainability bei PUMA.

2015 setzte sich PUMA mehrere Nachhaltigkeitsziele, wie unter anderem 50% seiner Baumwolle aus nachhaltigen Quellen zu beziehen. Während 2016 lediglich 19% der Baumwolle aus nachhaltigen Quellen eingekauft wurden, erreichte PUMA das Ziel von 50% bereits 2018 und damit zwei Jahre früher als geplant. In Kürze wird das Unternehmen ein neues Ziel für nachhaltige Baumwolle bis zum Jahr 2020 bekannt geben

Um das gesamte Unternehmen nachhaltiger zu gestalten, hat PUMA sich 10 Ziele gesetzt, genannt „10FOR20“, die sich mit verschiedenen ökologischen und sozialen Aspekten in der Lieferkette befassen.

Die Better Cotton Initiative ist eine Organisation, die versucht, die umwelttechnischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen des Baumwollanbaus zu verbessern. BCI und ihre Partner arbeiten dabei mit Baumwollproduzenten in wichtigen Herstellungsländern zusammen, um faire Arbeitsbedingungen zu fördern und schädliche Pflanzenschutzpraktiken zu minimieren. Dies dient dem Ziel, Artenvielfalt und den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu stärken.

Die Pressemitteilung kann unten auf der Seite heruntergeladen werden.

Photo Credits: Better Cotton Initiative, Conné/ PUMA (Titelbild)
 
Robert Bartunek
Robert-Jan Bartunek
Senior Manager Corporate Communications

Pressemitteilung herunterladen