PUMA Creative Director Stuart Adams

BLEIB DIR SELBER TREU

Stuart Adams Creative Director Accessories

Ausdauer ist der Schlüssel zum Ziel. Auch nach mehr als 20 Jahren im Dienst von PUMA Accessories ist sich Stuart Adams noch bewusst, dass er viel Glück gehabt hat. Er sagt: „Wir sind umgeben von coolen Sachen, die bei unseren Kunden gut ankommen.“ Heute ist Stuart Creative Director for Accessories; sein Weg bei PUMA begann als Designer in Großbritannien.

Creative Director Stuart umarmt einen Rucksack

Nachdem er zehn Jahre im Unternehmen war, wurde er vor eine neue Probe gestellt: die Neugestaltung des Accessoires-Teams in einer völlig neuen Kultur. Er nahm die Herausforderung an und zog nach Nürnberg, ohne ein Wort Deutsch zu können. Seit dem ersten Tag erhält er Unterstützung von Kollegen und zweisprachigen Freunden, um die Sprachbarriere zu überwinden.

Der berufliche Schritt sollte sich als ein guter erweisen, denn Stuart bekam die Möglichkeit, ein Team von großartigen Talenten aus dem Boden zu stampfen: „Gemeinsam bringen wir echte Innovationen auf den Weg.“

zwei Menschen machen ein Foto

Hier wird Vielfalt tatsächlich gelebt. Schau dich um, keiner gleicht dem anderen. PUMA unterstützt das voll und ganz.

Stuart Adams Creative Director Accessories

Rihanna zählt definitiv zu Stuarts beruflichen Highlights. Das Tempo für Innovationen wird jedoch nicht von den Celebrities vorgegeben. „PUMA honoriert Authentizität. Hier wird Diversität tatsächlich gelebt. Schau dich um, keiner gleicht dem anderen. PUMA unterstützt das voll und ganz.“ Jeder Mitarbeiter steht für eine potenzielle brillante Idee oder für eine Chance, sich weiterzuentwickeln. In seinen 20 Jahren bei PUMA hat Stuart viele Menschen kommen und gehen sehen und weiß daher, dass die erfolgreichsten sich selber treu geblieben sind.

„Ich sehe es als großes Kompliment, als authentisch bezeichnet zu werden. Für mich bedeutet authentisch, dass ich mich nicht verbiege, um in eine Form zu passen. Bei PUMA wird die Form an dich angepasst – wenn du den Mut hast, dir selber treu zu bleiben.“