PUMA Global Director Thomas Josnik

DU HAST DIE FÄDEN IN DER HAND

Thomas Josnik Global Director of Motorsport

Thomas Josniks Leidenschaft gilt dem Sport und PUMA. Es scheint, seine Arbeitsgeschwindigkeit ist immer knapp an der Schallgrenze, was für den Global Director of Motorsport in einem Unternehmen mit dem Motto Forever Faster wohl nicht weiter verwunderlich ist. Thomas überwacht die Produktentwicklung für PUMAs Motorsportteams, also Ferrari, Mercedes, BMW und RedBull. Er ist viel unterwegs, um die verschiedenen Seiten zu koordinieren. Ab und zu findet er sogar Zeit, um sich bei einem Rennen unter die Zuschauer zu mischen, was er großartig findet.

Thomas hat bereits fast jede Produktkategorie bei PUMA durchlaufen und weiß gut Bescheid über die Entwicklung des Unternehmens und seine Veränderungen über die letzten 18 Jahre. Den Wandel bewundert er, darauf ist er auch am stolzesten: „Es beeindruckt mich sehr, wie PUMA so schnell aus einer kleineren Marke gewachsen ist, wie wir uns entwickelt haben. Heute ist unsere Marke dynamisch, wir arbeiten mit tollen Menschen und bekommen wunderbare Zusatzleistungen, von der Kantine über den Gym bis hin zum Brand Center. Wir alle sind sehr stolz auf diese Evolution und sehr dankbar für die vielen Extras.“

Du hast die Fäden in der Hand. Du bist der Chef von dem, was du am besten kannst.

Thomas Josnik Global Director of Motorsport

Thomas machte seine ersten Schritte bei PUMA als Praktikant für Forecasting, Planung und das operative Geschäft. Als er von einer offenen Stelle im Produktmanagement für Hallensport hörte, griff er zu – ein Traumberuf für den passionierten Handballspieler. Aber eigentlich mag Thomas jede Art von Sport, deswegen hat er auch für Running und Tennis gearbeitet sowie für global Key Accounts und den Bereich Kids. „Meine Aufgabe war es, den Bereich Kids zu konsolidieren und als separaten Bereich zu entwickeln. Die Entwicklung von Grund auf hat eine Menge Spaß gemacht.“

Thomas weiß, wie man bei PUMA erfolgreich sein kann: „Du hast die Fäden in der Hand. Du bist der Chef von dem, was du am besten kannst. Wenn du gerne Verantwortung übernimmst und deinen Anteil des Projekts vorantreibst, dann bist du bei PUMA richtig. Das Umfeld ist jung und dynamisch, hier kann jeder etwas bewegen. Folge deinem Gespür und den Zielen, die du dir gesetzt hast. Warte nicht darauf, dass es jemand anders für dich tut.“