Lächelnde PUMA Mitarbeiterin

BRIANNA BURGOS

MANAGER TRAINING & DEVELOPMENT RETAIL

JEDER KANN FÜHREN

Bei PUMA Nordamerika hatte ich glücklicherweise schon mehrere Gelegenheiten, meine Führungskompetenzen unter Beweis zu stellen. Dabei konnte ich vielen guten Führungspersönlichkeiten bei der Arbeit über die Schulter schauen und von ihnen lernen. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass man Disziplin braucht, um effektiv führen zu können.

Mitarbeiter PUMA Boston

Was man noch braucht? Den Willen, sich weiterzuentwickeln, und einen Blick für die Bedürfnisse und Fähigkeiten anderer. Bei PUMA hat nahezu jeder schon einmal die Gelegenheit gehabt, sich als Leader zu beweisen. Das zeigt, dass man das Wort nicht im Titel haben muss, um mit gutem Beispiel vorangehen oder gutes Leadership umsetzen zu können. Ich freue mich, dass mehr und mehr Frauen Führungsrollen übernehmen; es wird immer üblicher und ich bin stolz, dazuzugehören.

Hier habe ich einige Beispiele für gutes Leadership aufgeführt, die ich im Laufe meines Berufslebens beobachten konnte. Vielleicht kannst du sie ja für deinen Tätigkeitsbereich übernehmen?

INSPIRATION FÜR DAS EIGENE TEAM

Beim Sprechen vor Publikum musst du die Stimmung und die Energie der Zuhörer deuten können. Wenn sie dir nicht folgen, verschwendest du deine Zeit. Bietest du ihnen nicht das, was sie brauchen, verfehlst du deine Wirkung. Die Gruppe vor dir einschätzen zu können, ist unumgänglich. Leadership bedeutet in diesem Fall auch, Wissen und Inhalte perfekt vorzubereiten.

Bei meinen Vorträgen muss ich das Publikum, in der Regel zwischen 20 und 100 Personen, in kürzester Zeit einschätzen können. Ich bereite mich minutiös vor, damit ich mich nicht verspreche oder falsche Angaben mache.

Hier zeigt sich Leadership auch in deiner Leidenschaft und deinem Wunsch, Menschen zu helfen, sich weiterzuentwickeln. Deine Zuhörer erkennen, ob du aufrichtig bist und ob du deine Arbeit gerne machst. Leidenschaft ist ansteckend; wenn du sie nicht rüberbringst, bleibt das nicht unbemerkt. Kommuniziere deine Begeisterung für deinen Beruf, dann ist das Publikum auch offen dafür, von dir zu lernen, und du erzielst größere Wirkung.

HILFSBEREITSCHAFT

Für Projektmanager bedeutet gutes Leadership, klar zu kommunizieren und sein Team zu unterstützen. Haben sie, was sie brauchen, können sie das Projekt angehen und du kannst ihren Erfolg feiern, ohne micromanagen zu müssen.

Diese Erfahrung habe ich während meiner Arbeit für PUMA Values gemacht, einer internen Freiwilligen-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das gute Betriebsklima in unserem Büro in Westford zu erhalten. Wir veranstalten immer wieder Events, mit denen wir den Einsatz unserer Kollegen würdigen möchten. Dazu muss ich die Freiwilligen motivieren und ihnen vertrauen, damit wir unsere Ziele erreichen.

PUMA Boston Gruppenbild

ZUSAMMENARBEIT UND SELBSTVERTRAUEN FÖRDERN

Als Mentor kannst du in vielerlei Hinsicht Leadership beweisen. Wenn du für ein Team verantwortlich bist, musst du Unterschiede berücksichtigen und ihnen Rechnung tragen. In meiner Rolle an der PUMA University for Retail Leaders, einem Programm zur Identifizierung und Weiterentwicklung der Mitglieder unseres Retail-Teams, bin ich für das Mentoring von zwei Teams über ein Global Project Assignment zuständig. Als Führungskraft muss ich der perfekte Koordinator sein und dabei Zeitzonen, Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede in den Teams immer im Auge behalten.

Beim Mentoring einzelner Personen geht es darum, sie zu ermutigen, Fragen zu stellen und zuzuhören. Ich hatte mal ein Gespräch mit einer Kollegin, die befördert worden war und dachte, ihr würde der Job über den Kopf wachsen. Ich fragte sie nach ihren Qualifikationen für die neue Stelle und sie zählte alles auf, was sie erreicht hatte. Das gab ihr wieder Selbstbewusstsein und Stolz, denn sie erkannte, warum sie die Führungsposition angeboten bekommen hatte.

POSITIVES LEADERSHIP

Mir gegenüber haben viele Frauen gutes Leadership gezeigt. Sie haben die Fähigkeit, sich mit Energie einzusetzen, andere zu motivieren und zu versuchen, immer ihr Bestes zu geben. Die wichtigste Lektion, die ich von der Frau gelernt habe, die heute meine Chefin ist:

Du brauchst Durchhaltevermögen, um deine Ziele zu erreichen. Wenn du aufgibst, geben deine Mitarbeiter auch auf.

Eine weitere Kollegin, die ich bewundere, ist verständnisvoll und hat feste Erwartungen. Als Head of E-Commerce bei PUMA Nordamerika verfügt sie über die großartige Eigenschaft, immer das Passende zu sagen, ganz gleich, mit wem sie spricht. Ich habe sie ein Mal dabei beobachtet, wie sie mit jedem in ihrem Team sprach und dabei mindestens eine Aufgabe hervorhob, die derjenige erfüllt hatte. Die Wirkung dieser Bestätigung und Wertschätzung war ihnen anzusehen. Diese Frauen inspirieren mich täglich aufs Neue.

Ich hoffe, ich konnte aufzeigen, dass jeder von uns Gelegenheiten hat, als Leader aufzutreten, ganz gleich, welche Rolle wir gerade ausüben. Ich würde mich freuen, wenn du über deine Erfahrungen mit gutem Leadership in deinem Arbeitsumfeld berichtest!