Running und Training

Die Geschichte von PUMA ist zugleich auch die Geschichte der Leichtathletik. Als erste Sportmarke brachte PUMA 1950 unter dem Namen „MAKANUDO“ einen 5-Dornen-Rennschuh auf den Markt und hat seitdem immer wieder mit revolutionären Technologien den Laufsport geprägt – von der „CELL“-Dämpfungstechnologie bis zu den High-Performance Spikes von Usain Bolt sowie PUMAs innovativem Laufschuh Mobium Elite.

Die größten Legenden im Running-Sport feierten ihre Erfolge in PUMA: angefangen bei den legendären Sprinthelden Heinz Fütterer und Armin Hary, über Olympiagoldmedaillen-Gewinner Tommie Smith, Hürdenläufer John Akii-Bua sowie Welt- und Europameister Colin Jackson. Dazu zählen außerdem die Sprintstars Linford Christie, Marlene Ottey und Evelyn Ashford sowie Weltrekordhalter Wilson Kipketer und nicht zuletzt der schnellste Mann der Welt, Usain Bolt.

Auch zahlreiche andere PUMA-Athleten aus Jamaika sorgten im vergangenen Geschäftsjahr für sportliche Glanzpunkte. Als neuer PUMA-Partner gewann Javon Francis in einer phänomenalen Zeit von 45 Sekunden den 400-Meter-Lauf bei den ISSA Boys and Girls Championships in seiner Heimat und stellte damit den bisherigen Rekord von Usain Bolt ein.  Hansle Parchment erreichte beim Pariser Diamond League-Meeting den ersten Platz im 110-Meter Hürdenlauf. Im PUMA Outfit holte außerdem Olympia-Hürdenläufer Andrew Riley bei den Common-wealth Games in Glasgow Gold über 110 Meter Hürden in 13,32 Sekunden.

Innerhalb unserer Kategorie Training hat PUMA ebenfalls wegweisende Produktkonzepte entwickelt, wie zuletzt die preisgekrönte Performance-Technologie PUMA ACTV für Laufbekleidung, die erstmals die Vorteile von Kompression mit den Prinzipien des Athletic Tapings verbindet und mit dem renommierten Branchenpreis ISPO GOLD AWARD prämiert wurde.

Eine weitere Produktentwicklung wurde in der Saison Frühling/Sommer 2015 eingeführt: das Schuhkonzept IGNITE, das für größtmögliche Energierückgewinnung und Tragekomfort sowie Langlebigkeit sorgt. In den kommenden Saisons werden wir weitere Farben einführen und unsere IGNITE-Serie in kontinuierlich ausbauen.

Für unsere funktionalen und zugleich modisch ansprechenden Kollektionen steht seit Ende 2014 auch Stil-Ikone Rihanna als globale PUMA-Markenbotschafterin. An der Seite von Weltklasse-Athleten wie Usain Bolt und Sergio Agüero wird Rihanna eine wichtige Rolle in PUMAs weltweiter Markenkampagne „Forever Faster“ spielen. Ab der Saison Frühjahr/Sommer 2016 wird sie außerdem als eine von PUMAs Kreativdirektoren direkten Einfluss auf unsere Damenkollektionen nehmen.

Im Jahr 2014 haben wir außerdem unsere neue Trainings- Produktlinie Pulse erfolgreich eingeführt. Gemeinsam mit dem Schuhmodell Pulse XT bereichert eine erweiterte Trainings- und Fitnesskollektion die Garderobe unserer Kunden um einen frischen Look für ihr Workout. Die neue Produktfamilie wird 2015 und 2016 kontinuierlich ausgebaut.

PUMA PWRCOOL TECHNOLOGIE | KÜHLER IST SCHNELLER