PUMA verlängert Partnerschaft mit dem Ghanaischen Fußballverband

Herzogenaurach, 14. Januar 2015

Die Sportmarke PUMA und der Ghanaische Fußballverband (GFA) haben heute die Verlängerung ihrer Zusammenarbeit bekannt gegeben. Der  seit 2005 bestehende Ausrüstervertrag wird langfristig ausgeweitet und umfasst die Ausstattung aller Mannschaften des Ghanaischen Fußballverbandes. Zugleich wurden auch die Lizenzrechte für die Produktion und den Vertrieb von Replica-Trikots und Fanartikeln auf globaler Ebene verlängert.

Christian Voigt, Leiter Sportmarketing bei PUMA: „Wir freuen uns sehr über die Verlängerung unserer Partnerschaft mit dem Ghanaischen Fußballverband. Der afrikanische Fußball ist für PUMA von großer Bedeutung und in unserer zehnjährigen Zusammenarbeit mit dem Fußballverband von Ghana blicken wir auf viele glanzvolle Momente zurück. Wir erinnern uns beispielsweise gern daran, dass die Black Stars bei der WM in Südafrika als erstes afrikanisches Team beinahe ein WM-Halbfinale erreicht hätten. Die Freude und Leidenschaft für den Fußball in Ghana ist geradezu ansteckend und die  Euphorie seiner Anhänger hat das Nationalteam zum Sympathieträger auf der ganzen Welt gemacht. Wir sind deshalb stolz darauf, unsere erfolgreiche Partnerschaft fortzuführen.“

Kwesi Nyantakyi, Präsident des Ghanaischen Fußballverbandes, sagte: „PUMA hat sich im Rahmen unserer Partnerschaft in den letzten zehn Jahren über alle Maßen für unseren Verband und den ghanaischen Fußball engagiert. Wir sind deshalb sehr froh darüber, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen. PUMA und seine Verantwortlichen verstehen die Besonderheiten des afrikanischen Fußballs sehr gut. Ihre Unterstützung war ein Garant für die erfolgreiche Entwicklung unserer Herren-, Frauen- und Jugendteams. Die Vertragsverlängerung mit PUMA gibt uns zum Auftakt des Afrika Cups 2015 in Äquatorialguinea nächste Woche große Zuversicht für die kommenden Jahre.“