Torsten Hochstetter wird Global Creative Director bei PUMA

Herzogenaurach, Deutschland, 12. Juli 2013

Das Sportlifestyle-Unternehmen PUMA hat Torsten Hochstetter (46) mit Wirkung zum 15. Juli 2013 zum Global Creative Director ernannt. Vom deutschen Unternehmenssitz in Herzogenaurach aus verantwortet Hochstetter künftig das Design und die Entwicklung aller Sport Performance- und Sportlifestyle-Kollektionen in den Produktsegmenten Schuhe, Textilien und Accessoires. Dabei wird er eng mit PUMAs internationalen Designteams weltweit zusammenarbeiten.

 

„Torsten Hochstetter ist ein ausgewiesener Experte in der Sportartikel- und Modebranche“, sagte Björn Gulden, CEO von PUMA. „Ich freue mich sehr, dass wir einen solch erfahrenen Kreativdirektor für PUMA gewinnen konnten, der nun sein Know-how und seine Expertise ins Unternehmen einbringen wird.“

 

Torsten Hochstetter verfügt über umfassende internationale Branchenkenntnisse in der Sportartikel- und Modeindustrie. Bevor er zu PUMA kam, war er Creative Director bei der US-Surfmarke O’Neill. Zuvor war er in Deutschland, USA und Japan als Creative Director Sport Performance und Creative Director Sport Style bei adidas tätig. Seine Karriere begann Hochstetter 1993 bei S. Oliver. Er hat einen Modedesign-Abschluss der Ent-Art Polimoda-Hochschule in Florenz und absolvierte eine Schneiderausbildung. Hochstetter ist deutscher Staatsangehöriger und spricht fließend Englisch, Italienisch, Niederländisch und Japanisch.