PUMA und der Schweizerische Fußballverband (SFV) verlängern Partnerschaft

Feusisberg, Schweiz, 8. November 2011

Sportlifestyle-Unternehmen präsentiert neues Heimtrikot vor Testspiel gegen die Niederlande

 

PUMA und der Schweizerische Fußballverband (SFV) haben ihre seit 1998 bestehende Partnerschaft bis über die FIFA Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und die UEFA Europameisterschaft 2016 in Frankreich hinaus verlängert. Das Sportlifestyle-Unternehmen bleibt damit Ausrüster und Lizenzpartner des SFV im Bereich Replika-Trikots, Fanartikel und weiteren Merchandise-Produkten. Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz in Feusisberg präsentierte PUMA zudem das neue Heimtrikot der Schweizer Nationalmannschaft, das beim Testspiel gegen die Niederlande am Freitag in Amsterdam zum ersten Mal getragen wird.

Der Ausrüstervertrag umfasst die Ausstattung aller Schweizer Nationalmannschaften, einschließlich der Herren-, Junioren-, Frauen- und Futsalteams mit Spiel-, Trainings- und Freizeitbekleidung sowie Accessoires. Zusätzlich baut PUMA seine Partnerschaft mit dem SFV aus und unterstützt verstärkt die Verbandsaktivitäten zur Nachwuchsförderung wie zum Beispiel die Schulfußballmeisterschaft Credit Suisse Cup, die größte Sportveranstaltung für Jugendliche in der Schweiz.

Das neue Heimtrikot stammt wie die Spielbekleidung der Nationalmannschaften von Italien, Uruguay, Tschechien und Österreich aus PUMAs „Power 12“-Produktreihe und besticht optisch durch die Schweizer Nationalflagge, die zusätzlich zum SFV-Emblem in Trikot, Hose und Stutzen eingearbeitet ist. Eine spezielle Netzstruktur an der Vorderseite des Trikots garantiert eine hohe Atmungsaktivität und unterstützt die feuchtigkeitsabsorbierenden Eigenschaften des Gewebes.

Franz Koch, CEO von PUMA: „Wir freuen uns sehr, die über dreizehnjährige erfolgreiche Partnerschaft mit dem Schweizerischen Fußballverband nicht nur fortzusetzen, sondern weiter auszubauen. Die erfolgreiche Arbeit des SFV, der die Entwicklung des Schweizer Fußballs auf allen Verbandsebenen kontinuierlich forciert, ist beeindruckend, was auch der Gewinn der U17-Weltmeisterschaft im vorletzten Jahr und der zweite Platz bei der diesjährigen U21-Europameisterschaft belegen. Deshalb wollen wir den SFV auch in den kommenden Jahren auf seinem vielversprechenden Weg als Partner weiterhin begleiten.“

SFV-Generalsekretär Alex Miescher sagte: „Den SFV und PUMA verbindet seit über 13 Jahren eine sehr erfolgreiche Partnerschaft und wir sind sehr glücklich, den gemeinsamen Weg fortzusetzen. PUMA überzeugt uns nicht nur seit Jahren mit hoher Produktkompetenz und Innovationsfreude bei der Herstellung von Spiel- und Trainingsbekleidung, sondern setzt sich auch aktiv für die Förderung unserer Nachwuchsarbeit ein. Deshalb ist PUMA in jeder Hinsicht der perfekte Partner für uns und wir sind froh, auch in Zukunft zusammenzuarbeiten.“

Zusätzlich zur Partnerschaft mit dem SFV hat PUMA die Schweizer Nationalspieler Johan Djourou (Arsenal London), Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin), Diego Benaglio (VfL Wolfsburg) und Xavier Margairaz (FC Zürich) unter Vertrag.