PUMA führt Sektor im Dow Jones Nachhaltigkeits-Index an

Herzogenaurach, Deutschland, 18. Dezember 2010

Das Sportlifestyle Unternehmen PUMA AG ist innerhalb seines Sektors im Dow Jones Nachhaltigkeits-Index (DJSI) als das führende Unternehmen klassifiziert worden. Der DJSI ist einer der anerkanntesten Indices für nachhaltiges Wirtschaften weltweit. PUMA ist seit 2006 Mitglied im Dow Jones World Index und im Dow Jones Europe Index und wurde aufgrund seines Nachhaltigkeitsprogrammes 2010 erstmals zum führenden Unternehmen im Bereich Textilien, Accessoires und Schuhe ernannt.

 

PUMA erreichte insgesamt eine Bewertung von 86 Punkten, während der Sektor-Durchschnitt bei 54 Punkten lag. Die Punktzahl spiegelt die Umsetzung ökonomischer, umweltbewusster und sozialer Kriterien der Unternehmen im Vergleich zu den Mitbewerbern auf einer Skala von 0 bis 100% wider. SAM, eine Investment-Agentur, die ausschließlich auf nachhaltiges Wirtschaften spezialisiert ist, bewertete zusammen mit Dow Jones Indexes die wirtschaftliche Komponente PUMAs mit 86, das umweltbewusste Handeln mit 100 und die soziale Komponente mit 80 Punkten.

 

Durch PUMAVision, PUMAs Nachhaltigkeitskonzept, hat das Unternehmen zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen, die PUMA zu einem umweltbewussteren, sichereren und nachhaltigeren Unternehmen machen. PUMAs langfristige Bemühungen zur Verbesserung der Sozial-, Arbeits- und Umweltstandards reichen bis ins Jahr 1999 zurück. Seitdem arbeitet PUMA beständig an der Einführung umweltfreundlicherer Unternehmensprozesse, um die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Außerdem implementierte das Unternehmen mehrere erfolgreiche Langzeit-Projekte, zum Beispiel die Beschaffung von Rohstoffen durch die Kampagne „Cotton made in Africa“ oder die Kompensierung seiner CO²-Emmissionen ab dem Jahr 2010.