PUMA gibt vorläufige Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2018 bekannt und hebt Prognose für das Geschäftsjahr leicht an

Herzogenaurach, 12. April 2018

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung

PUMA SE (ISIN: DE00069696303 WKN: 696960)

PUMA WAY 1, D-91074 Herzogenaurach

 

PUMA SE veröffentlicht vorläufige Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2018 und passt ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an.

Im ersten Quartal 2018 stiegen die konsolidierten Umsätze währungsbereinigt um circa 21% (circa 12% in der Berichtswährung Euro) auf € 1.131 Millionen verglichen mit € 1.005 Millionen im ersten Quartal des letzten Jahres. Das operative Ergebnis (EBIT) im ersten Quartal 2018 stieg auf circa €112 Millionen (Q1 2017: € 70 Millionen).

 

Die Umsätze und die Profitabilität sind im ersten Quartal zwar stark angestiegen. Allerdings haben sich jedoch kürzlich diverse Unsicherheiten in unserem Geschäftsumfeld entwickelt, wie nachteilige und volatile Wechselkurse, politische Instabilitäten und die unsicheren Handelsbeziehungen zwischen USA und China. Deshalb passen wir die Prognose für das Gesamtjahr 2018 nur leicht an. PUMA erwartet nun einen währungsbereinigten Umsatzanstieg zwischen 10% und 12% (bisherige Prognose: währungsbereinigter Umsatzanstieg von rund 10%) und ein operatives Ergebnis (EBIT) in einer Bandbreite zwischen € 310 Millionen und € 330 Millionen (bisherige Prognose: Bandbreite zwischen € 305 Millionen und € 325 Millionen). Das Management erwartet weiterhin eine deutliche Verbesserung des Konzerngewinns für das Gesamtjahr 2018.

 

Die vollständigen Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2018 wird PUMA am 24. April 2018 veröffentlichen.